Freitag, 25. Januar 2013

Rädelsführer und andere Irrtümer


Mit der Bitte um Weiterleitung an Herrn Karl Dieter Frankenberger und an Ihre Herausgeber Herrn Günter Nonnenmacher und Herrn Berthold Köhler.



Sehr geehrte Herren:



In der gestrigen Auflage Ihrer Zeitung sind zwei Artikel über die politische Entwicklung in Katalonien erschienen. Dazu möchte ich wie folgt Stellung nehmen.



Der erste Artikel „Abstimmung über die Freiheit“ von Leo Wieland ist sachlich, objektiv und korrekt. Bei dem zweiten, „Katalanisches Boot“ von Andreas Ross kann man leider nicht dasselbe behaupten. Meine Einwände betreffen zwei Punkte.



  1. Der katalanische Ministerpräsident Artur Mas wird darin als „Rädelsführer aus Barcelona“ bezeichnet. Diese Bezeichnung ist nicht nur äusserst unpassend sondern, mit Verlaub, beleidigend. Artur Mas ist ein sehr besonnener Politiker und er ist zum zweitenmal gewählt worden auch und gerade weil er das Recht der katalanischen Bevölkerung verteidigen will, über ihre Zukunft frei, friedlich und demokratisch zu bestimmen. Das hat mit dem Begriff „Rädelsführer“ (Anstifter zu schweren ungesetzlichen Handlungen, ein gesetzlich strafbarer Tatbestand) nicht das geringste zu tun.
  2. Herr Ross schreibt auch: „…[man] sollte auch würdigen, welches Maß an Wohlstand und Selbstbestimmung die Katalanen in den vergangenen dreieinhalb Jahrzenten erreicht haben. Sie haben beides in einem demokratischen, europäischen Spanien geschafft.“ Dazu folgendes: der erreichte Grad an Selbstbestimmung ist für die Katalanen völlig unzureichend, da diese ständig von seiten der spanischen Zentralregierung immer wieder zurückgeschnitten wird und jeder katalanische Vorschlag, um ein besseres Miteinander mit Spanien zu erreichen, mit arrogantem Unverständnis abgelehnt worden ist. Und was den Wohlstand betrifft, der jetzt erreicht ist nicht wegen- sondern trotz der Zugehörigkeit zu Spanien zustandegekommen, und ist gerade jetzt durch die heutige spanische Politik in grosse Gefahr geraten.
Über dieses Thema, ist übrigens der Artikel sehr zu empfehlen „Katalanisches Parlament beschliesst eine Charta der Souveränität“. Der Autor, Prof. Til Stegmann, ist einer des besten Kennern Kataloniens in Deutschland. Der Artikel ist in den Informationsblog „Help Catalonia. German Edition“ zu finden.



Pere Grau (Hamburg)

0 comentaris:

Kommentar veröffentlichen