Freitag, 15. März 2013

Mallorca blackout


Der „Grup Balear d’Ornitologa i Defensa de la Naturalesa” (Balearische Vereinigung für Ornithologie und Naturschutz),  hat nun mit dem berühmten zeitgenössischen Künstler Miquel Barceló eine internationale Kampagne gestartet, um auf die Gefahr einer neuen unkontrollierten barbarischen Bebauung unserer Insel mit ihrem fragilen Ökosystem aufmerksam zu machen. Die Website „Mallorca blackout“ wird hierzu aus erster Hand Informationen geben und zur Mitarbeit anregen, um für den Schutz unserer Natur, unserer Kultur und für die Biodiversität zu kämpfen.

Der touristische Immobilien-Boom hat Mallorca an die Grenzen seiner ökologischen Tragfähigkeit gebracht, mit verstärkter Urbanisierung, mit Immobilien-Ruinen, mit der Übernutzung der natürlichen Ressourcen wie beispielsweise des Wassers, mit der Zerstörung von Stränden und mit wahnwitzigen Infrastruktur-Projekten.

Die aktuelle Krise, die durch die Immobilienblase, die globalisierten Märkte und die Spekulationen der Banken enstanden ist, soll nun Entschuldigung dafür sein, eine Politik zu reaktivieren, die erneut die Spekulation fördern und die Landschaft zerstören wird.

Die einzigartigen Landschaften sind das Kapital Mallorcas. Ihre Zerstörung wird negative Auswirkungen auf das Image, auf die Qualität der Insel als touristisches Reiseziel haben.

Aus allen diesen Gründen bitten wir Sie, folgenden Brief an den Ministerpräsidenten der Balearen zu senden, um die zerstörische Politik gegen unsere kleine und fragile Inselwelt zu stoppen und Alternativen zu entwickeln, um diese zu schützen.

0 comentaris:

Kommentar veröffentlichen