Samstag, 12. Oktober 2013

Der Katalanische Weg wird zum Rekord


Diese Woche gab die Organisation Official World Record (OWR) bekannt, dass der Katalanische Weg die längste und zahlreichste Menschenkette der Europäischen Union gewesen ist (mehr als 2 Millionen Menschen), was wiederum beweist, dass die Zahlen, die vom Minister Fernández Diaz veröffentlich wurden (rund 400.000 Menschen) absolut unrealistisch und unglaubwürdig sind.
 

Die OWR geht davon aus, dass die bisher genannte Zahl von 1,6 Millionen Teilnehmern unter der tatsächlichen Beteiligung liegt. In ihrem Bericht weist sie darauf hin, dass allein in Barcelona mehr als 500.000 Menschen gezählt worden sind. Zudem hätte die Menschenkette an manchen Stellen aus drei Reihen bestanden und in städtischen Gebieten sei die Beteiligung weit höher als angenommen gewesen. Aufgrund dieser Daten könne bestätigt werden, dass mehr als 2 Millionen Menschen teilgenommen haben, eine Zahl, die die Beteiligung am Baltischen Weg übertrifft. In diesem Zusammenhang sollten auch die Daten des katalanischen Innenministeriums, die Verkehrsstaus, die Lautstärke der Hubkonzerte und die Zuschauerquote des katalanischen Fernsehkanals TV3 hervorgehoben werden.

Der Katalanische Weg wird somit als Rekord in die Geschichte eingehen, als die Menschenkette mit der höchsten Beteiligung innerhalb der Europäischen Union. Eine mehr als 400 Kilometer lange, friedliche Demonstration.

Die Veröffentlichung dieser Daten erfolgt vor dem Hintergrund eines wiederholt  aggressiven und gewalttätigen Verhaltens aus dem spanischen Königreich, wie zum Beispiel der Angriff auf die Delegation der Generalitat in Madrid, auf die Feuerwehrwache in der katalanischen Stadt Mataró und ein langes.
English
 

 

 

 

 

0 comentaris:

Kommentar veröffentlichen