Samstag, 7. Dezember 2013

Valladolid gibt 165.000 € für Stierkämpfe aus

Die Stadt Valladolid ist eine Hochburg ausgeprägten Zugehörigkeitsgefühls zu Spanien. Umgangsprachlich wird die Stadt “Fachadolid” genannt (Wortspiel mit dem spanischen Wort “Facha” für Faschist), denn die faschistoiden Gruppen in der Stadt sind zahlreich. Wie es zu erwarten ist, regiert wie im Königreich Spanien auch da die Partido Popular. Die Stadt ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich die Spanienliebe zeigt.



Mitten in einer Wirtschaftskrise und mit 51% Jugendarbeitslosigkeit hat Valladolid den Haushalt für soziale Hilfe um 30% gekürzt. Gleichzeitig aber hat die spanienliebende Regierung ein Posten von 165.000 € für Stierkämpfe genehmigt.

English

0 comentaris:

Kommentar veröffentlichen