Freitag, 24. Januar 2014

Brief des katalanischen Präsidenten an die Bundeskanzlerin





Sehr geehrte Bundeskanzlerin,
ich wollte Ihnen persönlich über die letzten wichtigen Entwicklungen in Katalonien berichten. Am 12. Dezember 2013 haben die politischen Parteien, die 65% des katalanischen Parlaments ausmachen, einer Volksabstimmung über die Zukunft Kataloniens zugestimmt.

In der Volksabstimmung wird eine zweigeteilte Frage gestellt werden: “Wollen Sie, dass Katalonien ein Staat wird?” und, wenn ja, “wollen Sie, dass dieser Staat unabhängig ist?” Die Abstimmung wird am 9. November 2014 stattfinden.
Dieses Vorgehen ist eine Forderung des katalanischen Volkes, die sich im Mandat der letzten Wahlen vom 25. November 2012 ausgedrückt und mehrere Male durch Aktionen des Volkes geäußert hat.
Entgegen einiger Berichte gibt gesetzliche und verfassungsrechtliche Möglichkeiten, die erlauben, dass in Katalonien diese Volksabstimmung durchgeführt wird. Wir haben mindestens fünf dieser Optionen identifiziert und ich habe sie der spanischen Regierung schriftlich dargestellt.
Wir suchen den Dialog und eine Einigung über die Zukunft unseres Landes mit der Regierung Spaniens.
Ich hoffe, dass ich darauf zählen kann, dass Sie den friedlichen, demokratischen, transparenten und europäischen Prozess unterstützen, dem ich und die große Mehrheit des katalanischen Volkes verpflichtet sind.
Mit herzlichen Grüßen,
Artur Mas
Barcelona, den 20. Dezember 2012

1 comentaris:

  • Toldos Segur says:
    2. Februar 2014 um 04:21

    Ich hoffe dass Angela M. den Brief liest, auch wenn ich Zweifel habe dass sie darauf antwortet oder Stellung nimmt. Visca Catalunya lliure //*//

Kommentar veröffentlichen