Sonntag, 12. Januar 2014

Ultrarechte Spanier gegen die Freiheit und die Sicherheit der Bürger

Eine Gruppe ultrarechter Spanier hat sich letzten vor dem Feuerwehrgelände in Mataró zusammengefunden, um das Abnehmen der dort hängenden katalanischen Unabhängigkeitsflagge zu erzwingen. Es ist aber hervorzuheben, das diese Entscheidungen .wie hier das Hissen der katalanischen Flagge, demokratisch von allen dort Arbeitenden, entschieden wird.

 Weit entfernt von einer demokratischen und pazifistischen Demostration , zeigte sich die Gruppe als agressiv , beschimpfend und randalierend und blockierten alle An- und Abfahrten, so dass keine Feuerwehrwagen zum Einsatz gelangen konnten.

Auch bei Notrufen konnten die Fahrzeuge nicht zu ihrem

 Einsatzort gelangen.

Erst durch das Eingreifen einer speziellen Polizeieinheit der autonomen katalanischen Polizei konnte der Dienst versehen werden . Bei den Demostranten handelte es sich um Mitglieder der Falange aber auch um den Sprecher derPartei Ciutatans (C´s) aus Mataró Juan Carlos Herrando.



Am vorangehenden Tage gab es auch eine Demonstration von etwa



200 Personen, die sich jedoch solidarisch mit den Feuerwehreinheiten verbündeten.



Bei dieser Kundgebung der Ultrarechten wurden Parolen wie „Lasst Euch nicht täuschen Catalonien ist Spanien „ und „Spaniier sein bedeutet stolz“ ... Genauso klang es bei dem Angriff auf die katalanische Vertretung in Madrid am 11.1.2013, dem katalanischen Nationalfeiertag. Dabei wurden Personen verletzt, Mobiliar zerstórt, und Senfgasbomben geschmissen gegen diejenigen , die sich an diesem Tag für Katalonien aussprachen . Interessant dabei ist, dass diese Personen mit einer Strafe von 300 € wegkommen .. Agression wird weniger bestraft als Bier in einem Stadium trinken !) .

Ramon Tremosa, Europaabgeordnete der CIU, wird eine parlamentarische Frage zu diesem Vorfall in der Europakommission g stellen.

Von spanischer Seite dazu: Der Uberfall auf die katalanische Vertretung ist „frei“, aber einen Guardia Civil in Katalan anzusprechen , wird mit 6 Monaten Gefängnis bestraft.

Wieder einmal zeigt sich der spanische Staat mit faschistischer  Tendenz, als unnachgiebig, intolerant und beschämend.




und Video:


 http://www.lavanguardia.com/politica/20130921/54387838049/asalto-fascista-blanquerna-multas.html#.Uj3MJfu8jhM.facebook


http://www.vilaweb.cat/noticia/4145264/20130921/cas-conductor-dalmenara-comissio-europea.html


:

0 comentaris:

Kommentar veröffentlichen